Veranstaltungskalender
<< Oktober >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 18:00-18:45 Poing, Markomannenstr. 24a Einsteiger-Probe (jede Woche) 20:00-22:00 Poing, Markomannenstr. 24a Orchester-Probe (jede Woche) 2 3 Tag der Deutschen Einheit 4
5 6 7 8 18:00-18:45 Poing, Markomannenstr. 24a Einsteiger-Probe (jede Woche) 20:00-22:00 Poing, Markomannenstr. 24a Orchester-Probe (jede Woche) 9 10 11
12 13 14 15 18:00-18:45 Poing, Markomannenstr. 24a Einsteiger-Probe (jede Woche) 20:00-22:00 Poing, Markomannenstr. 24a Orchester-Probe (jede Woche) 16 17 18
19 20 21 22 18:00-18:45 Poing, Markomannenstr. 24a Einsteiger-Probe (jede Woche) 20:00-22:00 Poing, Markomannenstr. 24a Orchester-Probe (jede Woche) 23 24 25
26 27 28 29 18:00-18:45 Poing, Markomannenstr. 24a Einsteiger-Probe (jede Woche) 20:00-22:00 Poing, Markomannenstr. 24a Orchester-Probe (jede Woche) 30 31 Reformationstag  
Mitglieder-Login
Benutzername

Passwort

autom. Login
 

Sie sind hier:   Startseite > Archiv > Archiv 2018 > Orchesterfahrt nach Schlangen (Juni 2018)

Orchesterfahrt nach Schlangen (Juni 2018)

Berichtet von Herbert Dullnig


Unsere Spielerin Julia war jahrelang im Akkordeonorchester Schlangen aktiv, bis es ihre Familie aus beruflichen Gründen nach Bayern verschlug. Dank accordeonissimo konnte Julia in Poing sofort wieder ihrem Hobby frönen. Von ihr kam vor zwei Jahren die Idee, ihr "Schlänger" Orchester zum 10-jährigen Jubiläum von accordeonissimo nach Poing einzuladen. Dieser Besuch wurde zum großen Erfolg. Heuer wurde der Schlänger Verein 60 Jahre alt und prompt kam die Gegeneinladung aus Nordrhein-Westfalen nach Poing.

Gleich nach der Ankunft erlebten wir einen ersten Höhepunkt. Der Schlänger Bürgermeister Ulrich Knorr zeigte während einer fachkundigen und kurzweiligen Führung seine Kreisstadt Paderborn. Er war auch Gast beim Jubiläumskonzert am Samstag im Schlänger Bürgersaal und beim Frühschoppen am Sonntag. 

Schlangen 2018

Nach der gemeinsamen Probe am Vormittag gehörte der zweite Tag der Geschichte, denn mit großem Stolz zeigten unsere Gastgeber uns den berühmten Hermann: Ein über 50 Meter hohes Denkmal des Cheruskerfürsten Arminius (deutsch: Hermann) zur Erinnerung an die sogenannte Schlacht im Teutoburger Wald, bei der germanische Stämme unter seiner Führung römischen Legionen im Jahre 9 eine entscheidende Niederlage beibrachten. Gestärkt mit „Lippischem Pickert“ und anderen Spezialitäten konnte später das Jubiläumskonzert starten. Während unsere Gastgeber mit Dirigentin Waltraud Hartung den Abend unter anderem mit Kompositionen aus „Phantom der Oper“, „Transsylvanien“, „Das Boot“ und einem Helene-Fischer-Medley eröffneten, legten wir mit „Pasadena“, „City Moments“, „Oregon“ und „Bayerische Polka“ nach. 

Schlangen 2018

Zum Abschluss gab es stehenden Applaus im vollen Saal, als beide Orchester mit rund 40 Akkordeons gleichzeitig bei Walzer Nr. 2 und „Libertango“ erklangen. Beide Dirigenten kamen nacheinander zum Einsatz und wir übergaben als Gastgeschenk ein Fass Bier und ein Maßkrug. Gemeinsam wurde bis in die Nacht gefeiert und trotzdem spielten wir am Sonntag noch zum Frühschoppen auf, ehe der Bus in Richtung Heimat startete. „Es gibt bald ein Wiedersehen“, lautete ein Versprechen bei freundschaftlichen Umarmungen.

Schlangen 2018

Alle Fotos auf dieser Seite: H. Dullnig

Powered by CMSimple| Template: ge-webdesign.de, modified by S. Weidner| Login