Veranstaltungskalender
<< Mai >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 Tag der Arbeit 2 17:15-18:00 Poing, Markomannenstr. 24a Einsteiger-Probe (jede Woche) 20:00-22:00 Poing, Markomannenstr. 24a Orchester-Probe (jede Woche) 3 4 5
6 7 8 9 17:15-18:00 Poing, Markomannenstr. 24a Einsteiger-Probe (jede Woche) 20:00-22:00 Poing, Markomannenstr. 24a Orchester-Probe (jede Woche) 10 11 12
13 14 15 16 17:15-18:00 Poing, Markomannenstr. 24a Einsteiger-Probe (jede Woche) 20:00-22:00 Poing, Markomannenstr. 24a Orchester-Probe (jede Woche) 17 18 19
20 21 22 23 17:15-18:00 Poing, Markomannenstr. 24a Einsteiger-Probe (jede Woche) 20:00-22:00 Poing, Markomannenstr. 24a Orchester-Probe (jede Woche) 24 25 16:30-17:15 Dominik-Brunner-Realschule, Seerosenstr. 13A, Poing Musikalisches Finale beim Tag der offenen Ohren der Musikschule Vaterstetten 26
27 28 29 30 Himmelfahrt 17:15-18:00 Poing, Markomannenstr. 24a Einsteiger-Probe (jede Woche) 20:00-22:00 Poing, Markomannenstr. 24a Orchester-Probe (jede Woche) 31  

Musikalisches Finale beim Tag der offenen Ohren der Musikschule Vaterstetten

 

Musikalische Umrahmung der Jubiläumsfeier zu 50 Jahren Tennisverein Forstern

 

Konzert im Rahmen der Langen Nacht der Musik in Poing

 

Herbstkonzert accordeonissimo e.V.

Mitglieder-Login
Benutzername

Passwort

autom. Login
 

Sie sind hier:   Startseite > Archiv > Archiv 2011 > Benefiz-Konzert in Poing

Benefiz-Konzert in Poing

Berichtet von Sabine Buchner

Wie auch in den letzten Jahren nahmen wir wieder am Benefizkonzert der Musikfreunde St. Michael Poing teil. Erstmalig war unsere Jugendgruppe mit dabei, welche die Titelmelodie aus dem Film Polar Express zum Besten gab. Das Publikum lauschte mucksmäuschenstill und honorierte die Leistung der 4 Jungs mit einem kräftigem Applaus. Den hatten sie sich wirklich verdient, es war kein einziger Fehler zu hören.

Musiker in der Poinger Kirche
Foto: Herbert Dullnig

Aber auch das Erwachsen-Ensemble hatte einen großen Auftritt. Die hervorragende Akustik in der Kirche nutzten wir, um noch einmal Mussorgskys Hütte der Baba Jaga und das Große Tor zu Kiew aufzuführen. Der Hexenritt und das mächtige Glockenläuten kamen hier besonders gut zur Geltung.

Powered by CMSimple| Template: ge-webdesign.de, modified by S. Weidner| Login